"ZiSch - Zeitung in der Schule"

Schülerprojekt zur Stärkung von Medienkompetenz

"ZiSch - Zeitung in der Schule" ist ein Projekt, bei dem Kinder und Jugendliche an das Medium Zeitung herangeführt werden. Sie bekommen einen Einblick in die tägliche Arbeit eines Journalisten und dürfen die Zeitung mit ihren Beiträgen gestalten. Jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst startet "ZiSch" einen neuen Durchgang.

Unser Antrieb

Seit vielen Jahren wird das Projekt durch die Volksbank Pinneberg-Elmshorn eG gefördert. Für das Kreditinstitut ist es wichtig, gut gebildete und gut informierte junge Menschen aus der Region zu gewinnen.

"Wir als Genossenschaftsbank richten ein besonderes Augenmerk auf die Unterstützung von Projekten für Jugendliche. Das Projekt 'ZiSch' bietet hierfür ein besonders gutes Beispiel. Die Tageszeitung bleibt trotz aller moderner Medien unverzichtbar, wenn es darum geht, sich eine fundierte Meinung zu bilden. Dabei legen wir Wert darauf, dass junge Menschen den Überblick auch über das globale Geschehen haben, damit sie nach der Ausbildung mit dem Blick für das 'große Ganze' die objektiv richtigen Entscheidungen für die Menschen in unserer Region vorbereiten bzw. treffen können. Die notwendigen Voraussetzungen schaffen sich diese jungen Menschen durch regelmäßige Zeitungslektüre."

Dr. Horst Alsmöller, Mitglied des Vorstandes

Lesen, schreiben, recherchieren

Bei dem Projekt vom sh:z und A. Beig Verlag können Kinder und Jugendliche selbst aktiv werden. Dadurch erlernen sie den Umgang mit der Tageszeitung, verbessern gleichzeitig ihr Allgemeinwissen und stärken ihre Medienkompetenz. Das Projekt richtet sich an Schulkinder zwischen 8 bis 18 Jahren und bietet ihnen die Möglichkeit, sich im kreativen Schreiben zu üben und spannenden Geschichten auf den Grund zu gehen.