Fachkräfte finden

Suche nach Fachkräften ist auch Chefsache

Gute Fachkräfte finden sich häufig nicht "so nebenbei". Behandeln Sie das Thema Personalsuche mit der gleichen Systematik und Professionalität wie Ihre Kundenprojekte. Hier erfahren Sie, wie Sie Fachkräfteengpässe vermeiden, sich als Arbeitgeber beliebt und Ihre Rekrutierungsprozesse effizienter machen.

Fachkräfte finden

Fachkräfte finden mit Strategie

Passgenauigkeit von Bewerbern erhöhen

Ein Mitarbeiter, der gut auf eine ausgeschriebene Stelle passt, ist in der Regel eher bereit, länger im Unternehmen zu bleiben. Um Fluktuation und Kosten für die Personalsuche zu verringern, klären Sie die nachfolgenden Fragen – noch bevor Sie eine Stellenanzeige schalten.

Wichtige Eckpunkte für den Rekrutierungs- und Auswahlprozess vorab klären

  • Passen die Tätigkeiten zu Qualifikation und Anspruch der jeweiligen Fachkraft, die Sie suchen?
  • Liegt ein ausformuliertes und abgestimmtes Anforderungsprofil für die Stelle vor?
  • Wird für den Stellensuchenden ersichtlich, wie attraktiv Sie als Arbeitgeber sind?
  • Haben Sie genügend Zeit für das Rekrutierungs- und Auswahlverfahren sowie die Einarbeitung des neuen Mitarbeiters eingeplant? Sind Verantwortlichkeiten geklärt?
  • Welche Kanäle eignen sich für Ihre Suche?

Stellenangebot bekanntmachen – intern und extern

"Vitamin B" wirkt am besten

Auch Ihre Werbung um Fachkräfte sollte nicht nach dem "Gießkannenprinzip" erfolgen. Der Suchkanal mit der höchsten Erfolgsquote und den geringsten Kosten ist immer noch der persönliche Kontakt. Daher zahlt es sich für Sie als Arbeitgeber aus, diese Suchstrategie nach Fachkräften zu intensivieren.

Aktive Suche über persönliche Kontakte

  • Machen Sie die neue Stellenausschreibung zuerst bei Ihren Mitarbeitern, in Ihren beruflichen und persönlichen Netzwerken sowie nach Möglichkeit in den Social-Media-Kanälen Ihrer Firma bekannt.
  • Suchen und pflegen Sie aktiv und kontinuierlich den persönlichen Kontakt zu potenziellen Bewerbern – auf Fachveranstaltungen, über Kooperationen mit Schulen und Hochschulen, Online-Netzwerke und Foren.
  • Laden Sie dazu ein, sich initiativ bei Ihnen zu bewerben. Im Bedarfsfall ziehen Sie diese Bewerbungen einfach aus der Schublade.

Auswahl der passenden Plattform

Beantworten Sie folgende Fragen, bevor Sie eine Anzeige schalten:

  • Erreiche ich die Zielgruppe eher im Internet oder in Printmedien?
  • Ist die Stelle so attraktiv oder die Suche regional so schwierig, dass sich auch eine überregionale Suche lohnt?
  • Rechtfertigt die Stelle eine Anzeigenschaltung in einem Medium, das auf eine bestimmte Branche oder Berufsgruppe spezialisiert ist?

Praxis-Tipps für Ihre Stellenanzeige

"Wenn Sie Fachkräfte zu einem Ortswechsel bewegen möchten, überzeugen Sie in Ihrer Stellenanzeige mit besonderen Leistungen und Perspektiven. Ellenlange Anforderungslisten schrecken einige eher ab. Bleiben Sie so authentisch und realistisch wie möglich", empfiehlt KOFA-Expertin Anna Schopen vom Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung. Auf den Internetseiten des KOFA, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird, finden Sie Handlungsempfehlungen unter anderem zu den Themen: Stellenanzeigen für Frauen, überregionale Rekrutierung, Inklusion und Arbeitgebermarke stärken.

Fachkräfte finden auf dem passenden Weg – ein Beispiel

Sie suchen für ein bestimmtes Kundenprojekt eine Fachkraft, die Expertise und einige Jahre Erfahrung in diesem speziellen Bereich hat. Als Arbeitgeber bieten Sie eine unbefristete Anstellung, attraktive Vergütung, Offenheit gegenüber neuen Kolleginnen und Kollegen sowie die Perspektive, sich als Fachkraft persönlich und fachlich weiterzuentwickeln. Je höher Spezialisierungsgrad und Attraktivität der Stelle sind, desto eher kann sich die Schaltung einer Anzeige in einem überregionalen und spezialisierten Medium lohnen.


Personal bewerben und auswählen

Bewerbung auf beiden Seiten des Tisches

Qualifizierte Fachkräfte wissen um ihren Marktwert. Als Bewerber machen sie sich auch ein Bild von Ihrem Unternehmen. Achten Sie an allen Kontaktpunkten innerhalb des Rekrutierungs- und Auswahlprozesses darauf, dass Sie auch als Arbeitgeber einen guten Eindruck hinterlassen.

So stärken Sie Ihre Arbeitgebermarke

  • Zeigen Sie, dass Sie die Vorgaben des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) ernst nehmen und nach Möglichkeit das Potenzial von Menschen mit Behinderung nutzen.
  • Nachdem Sie eine Bewerbung erhalten haben, versenden Sie zeitnah eine Empfangsbestätigung.
  • Achten Sie in Ihren Räumlichkeiten und in Ihrer gesamten Außendarstellung auf Professionalität.
  • Für das Vorstellungsgespräch können ein grober Interviewleitfaden sowie eine zweite oder dritte Person aus dem Unternehmen hilfreich sein.
  • Unmittelbar nachdem der Arbeitsvertrag unterzeichnet ist, schicken Sie den anderen Bewerbern eine Absage. Achten Sie auf wertschätzende und positive Formulierungen.

Zuletzt aktualisiert am 20. Juli 2017.


Das könnte Sie auch interessieren:

Weitere aktuelle Themen aus und von Ihrer Bank

Partner werden

VR-BankCard Plus-Partner werden

Werden Sie Partner im Mehrwertprogramm VR-BankCard Plus.

mehr

Branchenberichte

Branchenberichte

Berichte, Analysen und Prognosen für 160 Branchen per Newsletter.

mehr

Einspruch gegen Steuerbescheid

Einspruch Steuerbescheid

Wie Sie bei Fehlern im Steuerbescheid Einspruch einlegen können.

mehr

Homeoffice richtig regeln

Homeoffice

Diese Vorgaben gelten für Arbeitgeber und Selbstständige.

mehr

Gesetzliche Änderungen 2019

Gesetzliche Änderungen 2019 für Selbstständige

Diese Neuerungen kommen auf Unternehmer und Betriebe zu.

mehr

Kassieren per Mobile Payment

Mobile Payment

Immer mehr Händler ermöglichen ihren Kunden das Bezahlen mit dem Smartphone.

mehr

Mitarbeiterzufriedenheit steigern

Mitarbeiterzufriedenheit steigern

Mit konkreten Maßnahmen erhöhen Firmen die Zufriedenheit ihrer Leistungsträger.

mehr

Steuerfreie Geschenke

Steuerfreie Geschenke

Sachbezüge für Arbeitnehmer sind bis zu 44 Euro im Monat steuerfrei.

mehr

Ordnungsgemäße Kassenführung

Ordnungsgemäße Kassenführung

Alle Kassensysteme unterliegen strengen Vorschriften.

mehr

Nachhaltigkeitsbericht

Nachhaltigkeitsbericht

Nachhaltigkeitsberichte sind auch für den Mittelstand wichtig. Hier erfahren Sie, was das bedeutet.

mehr

Vorsorgeuntersuchungen

Arbeitgeber Vorsorgeuntersuchungen

Arbeitgeber unterstützen Vorsorgeuntersuchungen, denn Prävention lohnt sich für Unternehmen und Mitarbeiter.

mehr

Chancen der Digitalisierung

Chancen der Digitalisierung

Deutsche Firmen und Arbeitnehmer sehen in der Digitalisierung eher Chancen als Risiken.

mehr

Überstunden regeln

Überstunden richtig regeln

Wie Überstunden abgefeiert werden dürfen, richtet sich nach dem Arbeitsvertrag.

mehr

Compliance

Compliance

Ethisches Handeln stärkt das Image eines Unternehmens.

mehr

Steuererklärung für Selbstständige

Steuererklärung Selbstständige

Wer etwas Zeit investiert, hat gute Chancen, Geld zurückzubekommen.

mehr

Arbeitsunfälle vermindern

Arbeitsschutz Arbeitsunfälle

Arbeitsschutz bleibt ein lebenswichtiges Thema. Das müssen Arbeitgeber im Notfall tun.

mehr

Private Mobilgeräte

Private mobile Endgeräte

Wird private Elektronik im Job genutzt, muss die Datensicherheit gewährleistet sein.

mehr

Chancen auf Ausbildungsplatz

Chancen Ausbildungsplatz

Je nach Beruf ist der Bedarf an Nachwuchs im Handwerk unterschiedlich.

mehr

Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Prävention bringt auch konkrete wirtschaftliche Vorteile.

mehr