Familieninterne Nachfolge

Verantwortung an die nächste Generation übergeben

Das Erbe von Bernhard Paul anzutreten ist nicht leicht: Der Gründer des Circus Roncalli übergibt deshalb die Verantwortung Stück für Stück an seine Kinder. So ist Sohn Adrian mittlerweile als stellvertretender künstlerischer Leiter des Apollo Varieté erfolgreich, der Tochterfirma des Zirkusunternehmens. Im Video berichten Vater und Sohn, wie die Nachfolge im Zirkus familienintern geregelt wird und wie die Kinder von Anfang an in den Zirkusbetrieb hinein gewachsen sind.

In das Familienunternehmen hineinwachsen

Bernhard Paul wusste schon früh, was er beruflich machen möchte und hat seinen Kindertraum 1976 mit der Gründung des Circus Roncalli realisiert. Die Unternehmensgruppe hat mittlerweile über 300 Mitarbeiter. Seine Kinder sind im Zirkus groß geworden und Schritt für Schritt in den Betrieb hineingewachsen. Dass es irgendwann zu einer internen Nachfolgelösung kommen würde, stand nie ernsthaft in Frage. Bernhard Pauls Kinder haben sich freiwillig und ohne Vorgaben des Vaters bewusst für den Zirkus entschieden. Adrian Paul stellt aktuell Führungsqualitäten und Sensibilität für die zukünftige Unternehmensverantwortung im Apollo Varieté unter Beweis, während seine Schwestern an neuen Shows und Kooperationen für den Circus Roncalli arbeiten.

Familieninterne Unternehmensnachfolge

Ein sanfter Übergang

Bernhard Paul sieht seine Kinder aktuell noch in der Entwicklungszeit, in der sich ihre Stärken und Begabungen noch herauskristallisieren werden. Er geht davon aus, dass seine Kinder untereinander abstimmen, wer am Ende für welche Bereiche verantwortlich sein wird. Da aber alle das Ziel haben, das Unternehmen weiterzuführen, blickt er entspannt in die Zukunft. Noch sieht Bernhard Paul sich als "Schutzengel" für seine Kinder, die selbstverständlich von ihm aufgefangen werden, falls etwas schiefgeht, und so in ihre Verantwortung hineinwachsen können.

In die Fußstapfen des Vaters treten

Adrian Paul als einer der Nachfolger schwärmt von der bunten, verspielten Zirkuswelt, in der er groß geworden ist, und vom familiären Zusammenhalt im Zirkus. Daher hat er seine berufliche Laufbahn nie woanders als im Roncalli gesehen. Er hat dabei nicht den Ansporn, die Dinge besser zu machen als sein Vater, sondern einfach, weiterzumachen und das Unternehmen der Zeit anzupassen. Im Apollo Varieté Theater testet er gerade, was im Zirkus funktioniert und was nicht und welche Veränderungen möglich sind. So ist er später gut vorbereitet als Nachfolger im Familienunternehmen.

Nachfolgeberatung für Firmenkunden

Wenn Sie Fragen zur Unternehmensübernahme oder Unternehmensnachfolge haben, sprechen Sie uns gerne an. Gemeinsam mit Ihnen erstellen wir einen Plan für die Nachfolge in Ihrem Unternehmen und die Zukunft Ihrer Mitarbeiter. Unsere Genossenschaftliche Beratung zeichnet dabei eines besonders aus: Ihr Firmenkundenberater hört Ihnen erst zu und berät dann. Unsere Genossenschaftliche Beratung ist ehrlich, kompetent und glaubwürdig.